Aus dem Englischen von Robert Zwarg
ca. 400 Seiten
ca. 24.- Euro
ISBN 978-3-89320-247-8
Erscheinungsdatum Oktober 2019
Bestellen

Diese umfassende Auswahl versammelt die besten Arbeiten des gefeierten Bloggers, Autors, Herausgebers, politischen Aktivisten und Dozenten Mark Fisher, der 2017 starb. Die Artikelsammlung aus der Zeitspanne 2004-2016 enthält einige der einflussreichsten und markantesten Beiträge aus seinem produktiven Blog k-punk, sowie einige seiner brillantesten und aufschlussreichsten Besprechungen von Filmen, Fernsehsendungen und neuer Musik, außerdem einige seiner Texte für zahlreiche Websites und Magazine über Politik, Aktivismus, Prekarität, Hauntologie  und populären Modernismus.
Enthalten wird auch sein die Einleitung zu seinem geplanten, aber nicht mehr verwirklichten Buch »Acid Communism« enthalten.

Pressestimmen

»Fisher ist der vertrauenswürdigste Navigator in unseren aus den Fugen geratenen Zeiten.« (David Peace)

»Die Lektüre von Fishers K-Punk-Blog wird für eine ganze Generation unerlässlich sein.« (The Guardian)

»Fishers Einträge auf seinem Blog waren abenteuerlich und ideosynkratisch, man jagt Hinweisen in Bücherregalen, Plattensammlungen und auf Bildschirmen nach – wie beispielsweise bei einem Riff über Ronald Reagan, das beeinflusst ist von Jonathan Swift, den Dadaisten und Frederic James.« (New Yorker)

»Der beste kulturwissenschaftliche Autor seiner Generation.« (Los Angeles Review of Books)

»Seine Schriften sind hellsichtig und wie eine Offenbarung, da er mit Literatur, Musik und Kino auf vertrautem Fuß stand und mühelos deren innere Geheimnisse enthüllt.« (VICE)

»Obwohl er zumeist sehr ernst war, konnte Mark auch unglaublich lustig sein – Spott war eine seiner effektivsten Waffen.« (Simon Reynolds)