Critica Diabolis 309
Paperback
120 Seiten
16.- Euro
ISBN 978-3-89320-292-8
Erscheinungsdatum September 2022
Bestellen

»Im Jahre 2007 veröffentlichten wir den ersten Band von ›Schöner Denken‹, ein halb-pädagogisches, halb-satirisches Projekt, das die Versatzstü- cke des Zeitgeistes aufspießte. Die Sache war freilich ernster, als wir damals wähnten. Denn die Sprache bestimmt das Denken – nennen wir es ›Lenkdenk‹. Reden wir heute von ›Diversity‹, meinen wir nicht lebendige Vielfalt, sondern Uniformierung nach Hautfarbe, Herkunft und Geschlecht (Gender). ›Weiß‹ galt den Naiven einst als Farbe; heute ist sie ein Stigma. ›Rassismus‹ war das Übel schlechthin; heute ist schon ›Wo kommen Sie her?‹ der Beweis von Diskriminierung. Dieses Büchlein will zeigen, wie Sprach- zu Denkverboten werden und Begriffe Macht verschaffen, in der Vielfalt, Witz und Ironie verloren gehen. Es soll erhellen, erheitern und das Nachdenken schärfen, und derweil die Maschine der richtigen Gesinnung immer schneller läuft, müsste dieses Bändchen zum Jahrbuch heranwachsen. Denn die Ingenieure des Gutdenk, links wie rechts, sind fleißiger als Bienchen.«
Josef Joffe und Michael Miersch