Kramer, Jane

Jane Kramer schreibt seit 1964 Reportagen für den New Yorker, die unter dem Titel Letter from Europe erscheinen. Sie lebt mit ihrem Mann Vincent Crapanzano und ihrer Tochter Aleksandra in Paris und New 1993 erhielt sie den europäischen Essay-Preis Charles Veillon. Zusammen mit Tom Wolfe, Joan Didion u.a. zählt sie zu den Vertretern des Mitte der sechziger Jahre ins Leben gerufenen “New Journalism”, der auf George Orwell, Martha Gellhorn, Janet Flanner u.a. zurückgeht. Buchveröffentlichungen auf deutsch: “Sonderbare Europäer”, (1993); “Unter Deutschen”, (1996).