Wieviorka, Annette

Die 1948 geborene Historikerin Annette Wieviorka ist emeritierte Professorin am CNRS in Paris. Als renommierte Holocaust-Forscherin hat sie zahlreiche Bücher zur Geschichte der Juden im 20. Jahrhundert, zum Genozid und zur Frage der Erinnerung veröffentlicht. Sie schrieb den auch auf deutsch erschienenen internationalen Bestseller »Mama, was ist Auschwitz?«, in dem sie ihrer 13-jährigen Tochter zu erklären versucht, warum die Nazis all ihre Energie aufboten, um Millionen Menschen zu ermorden.

Willemsen, Roger

Roger Willemsen, geboren 1955. Arbeitete als Nachtwächter, Museumswächter, Reiseleiter, Übersetzer, Herausgeber, freier Autor und Moderator u.a. der ZDF-Sendung “Willemsens Woche”. Erhielt u.a. den Bayerischen Fernsehpreis und den Adolf-Grimme-Preis in Gold. Drehte und produzierte zahlreiche Filme. Lebte in Hamburg.

Williams, Thomas Chatterton

Thomas Chatterton Williams ist Kulturkritiker und Autor, er schreibt für das New York Times Magazine, The New Yorker und ist Kolumnist beim Harper‘s Magazine. Er hat den Berlin Prize erhalten und ist Board Member der American Academy in Berlin und des Einstein Forum. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Paris.

Wrong, Michela

Als Auslandskorrespondentin für Reuters begann Michela Wrong ihre Karriere, indem sie über päpstliche Verlautbarungen aus Rom und über Mode aus Paris berichtete. Später ging sie nach Afrika, wo sie sechs Jahre lang über die Geschehnisse quer über den Kontinent für Reuters, die BBC und die Financial Times berichtete. Heute lebt sie in London.

Zippert, Hans

Hans Zippert, ehemals Chefredakteur der Titanic, dann Reisejournalist und heute einer der bekanntesten Kolumnisten Deutschlands.