Edition Tiamat
Gellhorn, Martha

Die Araber von Palästina

Reportagen über arabische Flüchtlinge, Eichmann und den Sechstagekrieg

Die Araber von Palästina
Critica Diabolis 330
Paperback, aus dem Englischen von Norbert Hofmann und Hans-Ulrich Möhring, mit einem Nachwort von Klaus Bittermann
ca. 160 Seiten
ca. 18.- Euro
ISBN 978-3-89320-318-5
Erscheint: 05.08.2024
Bestellen

Die legendäre Kriegsreporterin und Schriftstellerin Martha Gellhorn hat in den sechziger Jahren einige Reportagen über Israel geschrieben, in denen sie dem endlosen »Palästina-Problem« auf den Grund gehen wollte. Martha Gellhorn wusste schon frühzeitig von ihrem verfolgten Vater, warum die Juden eine Heimstatt brauchten. Noch einschneidender war ihre Reise durch das besiegte Deutschland, auf der ihr nur Opfer, aber keine Täter begegneten, aber auch ihr Besuch des Eichmann-Prozesses 1963 in Jerusalem. Zwei Jahre früher suchte sie einige Flüchtlingslager der Palästinenser auf und sprach mit vielen über ihr Leid und die Vertreibung. Ihr schlugen dabei vor allem Propaganda der palästinensischen Führer entgegen. Schon damals beobachtete Gellhorn, dass diese »genug Geld« bekamen, »um die Ausbildung zweier Generationen junger Palästinenser zu finanzieren«. Stattdessen wurden zwei Generationen im Umgang mit »Waffen und Sprengstoff« ausgebildet, um dem vergeblichen Ziel nachzujagen: »Palästina für die Palästinenser«.


Pressestimmen

»Gut sehen, klar denken, schön schreiben: Die US-Amerikanerin Martha Gellhorn brachte die Tugenden der Reportage lässig zu einer Einheit.« (Der Spiegel)

Verlagsvorschau Herbst 2024

Verlagsvorschau Herbst 2024

Aktuell