Edition Tiamat
Vukadinović, Vojin Saša

Rassismus für Einsteiger

Der neue Kollektivismus, Deutschland und der akzeptierte Antisemitismus

Rassismus für Einsteiger
Critica Diabolis 318
Paperback
ca. 250 Seiten
ca. 20.- Euro
ISBN 978-389320-302-4
Erscheint: 01.05.2023
Bestellen

Die identitätspolitischen Debatten der letzten Jahre zeigten, dass das Denken in unveräußerlichen Kategorien nicht mit dem 20. Jahrhundert verschwunden ist, sondern unter umgekehrten Vorzeichen wiederkehrte. Der neue Kollektivismus, der vorgibt, sich für die Belange von Minderheiten einzusetzen, verschleiert gar nicht erst, dass Angehörige ebenjener Minderheiten vor allem Repräsentanten ihrer jeweiligen Gruppe bleiben sollen. In Deutschland, wo jahrzehntelang der banale Befund bekämpft worden ist, eine Einwanderungsgesellschaft zu sein, stehen Identitätsmarker nun auch deshalb hoch im Kurs, weil die Renaissance von Blutsbande und Gemeinschaft einem späten Triumph über den Individualismus gleichkommt, auf den sich Einzelne nach 1945 idealiter beziehen konnten. Identitätspolitische Ideologen brauchen neben dem schlechten Gewissen der Deutschen ohne »Migrationshintergrund« nur das zu aktivieren, was ohnehin nie aufgearbeitet wurde, während letztere von der Modernisierung des Antisemitismus durch die »Anderen« profitieren. Der neuen Rassismus-Sensibilität ist deshalb ebenso zu misstrauen wie der Floskel »Nie wieder«, von der sie nicht zu trennen ist.

Verlagsvorschau Frühjahr 2023

Verlagsvorschau Frühjahr 2023